shiba inu
KENNEL
cabanterra
Boston-Terrier & Shiba-Inu
Mitglied in: FCI · VDH e.V. · 1. CBD e.V. · ShCD e.V.

Home
Zur Person
about me
  Würfe  
litters
Rassestandard
standard
  Links  
  Lebens-
weisheiten  
 

 

 

 

click here
Grosses Bild
 

 

 
 
click here
Grosses Bild

Zur Person

  1981 fingen wir an uns auf verschiedenen VDH-Ausstellungen nach einem passenden Familienhund umzuschauen. Es kamen, zum damaligen Zeitpunkt, nur drei Rassen in Betracht: Boxer, Französische Bulli oder Boston-Terrier. Nach vielen Kontakten mit den Tieren und zahlreichen Gesprächen mit Züchtern der jeweiligen Rassen, sind wir zu dem Schluß gekommen, dass es nur der Boston-Terrier sein kann. Der Boxer erschien uns zu groß und der Bulli zu unbeweglich und zu sehr mit Atmungsschwierigkeiten belastet.

  1981 einen Boston-Terrier-Züchter, der auch Welpen hatte, zu finden, war äußerst schwierig, da es damals wesentlich weniger Züchter dieser Rasse gab, als es heute der Fall ist. Deshalb ist es uns erst im Sommer 1982 gelungen, unseren ersten Rüden ("Larry") zu bekommen. Ab da sind wir dieser Rasse vollkommen verfallen.


click here
Grosses Bild
Vorgeschichte
  Mit der Liebe zu Hunden hat es aber schon sehr viel früher angefangen. Milos hat schon als Kind ca. 1955 - damals lebte er noch in Preßburg (Bratislava), in der ehemaligen Tschechoslowakei - seinen ersten Hund bekommen. "Don" war ein reinrassiger Deutscher Schäferhund, aber ohne Papiere. Mit ihm ging er regelmäßig auf den Hundeplatz und bereitete ihn für die Gebrauchshundeprüfungen vor. Leider war "Don" nicht ganz 'schußfest' und wurde deshalb 1958 abgegeben.

  Ende 1958 kam dann die Boxer-Hündin "Cedra of Thousand Miracles". "Cedra" war sehr gelehrig und hat sich als Gebrauchshund wunderbar bewährt. Sie hat einige Prüfungen mit Erfolg bestanden und bei mehreren Wettbewerben gute Plazierungen erreicht. "Cedra" wurde auch zwei oder drei Mal mit gutem Ergebnis ausgestellt. Nur in der Zucht hatten wir kein Glück mit ihr. click here
Grosses Bild

click here
Grosses Bild
  "Don" und "Cedra" haben dazu beigetragen, dass Milos die ganze Breite der Gebrauchshundeausbildung gründlich kennenlernte und schließlich selbst Ausbilder für Anfänger auf dem Hundeplatz wurde.
  Nach der Heirat 1967 hat auch Vera unsere "Cedra" ins Herz geschlossen. Leider nur für kurze Zeit, da wir 1968, dann ohne unseren Hund, die Tschechoslowakei verliessen und nach Deutschland übersiedelten. "Cedra" starb elfjährig 1969.


Mit unseren ersten Boston-Terrier, 1982, "Multi-Ch. Larry v.d. Bismarckhöhe" hatten wir sehr großes Glück. Wir bekamen mit ihm auf Anhieb einen wunderschönen, dem idealen Boston-Terrier-Bild sehr nahe stehenden Rüden. Dementsprechend wurde er von den Richtern auf Ausstellungen gewürdigt und gewann eine Menge Auszeichnungen und Titel (siehe "Unsere Hunde").
Einen Titel möchte ich besonders hervorheben: "Club-Sieger 1985" als Bester der Rasse (Best of breed) bei der
click here
Milos 1986 mit "Larry" (l.) und "Dschini" (r.)
Club-Sieger-Show 1985 des "Boston Terrier Club Nederland" (BTCN) in Hoevelaken (NL). Es ist nämlich, in der Geschichte der Club-Ausstellungen des BTCN, bis heute (2001) nur ein einziges Mal einem ausländischen Aussteller, und noch dazu mit einem Hund aus deutscher Zucht, gelungen, diesen Titel zu holen; und das waren eben wir mit "Larry". Der BTCN wurde 1961 gegründet.
"Larry" hat sich auch in der Zucht bewährt(siehe "Unsere Hunde"). Er trug wesentlich dazu bei, dass sich die Boston-Terrier-Zucht in Dt. (aber nicht nur hier) zu seiner Zeit stark verbesserte. "Larry" brachte ein quadratisches Gebäude, eine fantastische, gerade Rückenlinie, sehr gut gesetzte und getragene feste Ohren und eine ideale Winkelung der Hinterhand in die Zucht; Eigenschaften, die er auch in den meisten Fällen weitervererbte.

Fortsetzung folgt...
 
© 2001 | contact: V. & M. Caban Weitersweilerstr. 11 D-67814 Jakobsweiler tel+fax: 06357-1553